Mindful Monday: 5 Tipps, um den Moment bewusst wahrzunehmen

Der einzige Zeitpunkt, in dem das Leben existiert, ist das JETZT. Die Vergangenheit ist geschehen, die Zukunft liegt noch vor uns. Der jetzige Moment ist der einzige Moment, in dem das Leben stattfindet. Oft leben wir in der Vergangenheit oder denken schon in die Zukunft. Dabei verpassen wir den jetzigen Moment. In diesem Beitrag verrate ich dir 5 persönliche Tipps, um präsent zu sein und den jetzigen Moment bewusst wahrzunehmen.

Was bedeutet es eigentlich, den Moment bewusst wahrzunehmen? Für mich bedeutet es, dem jetzigen Moment die volle Aufmerksamkeit zu schenken. Mit allen Sinnen wahrzunhemen. Was höre ich? Was sehe ich? Was rieche ich? Was schmecke ich? Wie fühle ich mich? Sich keine Gedanken zu machen, was ich als nächstes mache oder was gestern passiert ist. Sondern einfach nur im Jetzt zu sein. Ganz bewusst und achtsam.

20190901_191629161_iOS

Das Leben ist so viel wertvoller, wenn wir präsent sind. Denn nur wenn wir präsent sind, sind wir dazu fähig, den Moment bewusst wahrzunehmen. Mir fällt auch oft auf, dass ich alles viel intensiver wahrnehme und mir Dinge auffallen, die ich sonst nie bemerkt hätte.

Aber back to reality: Es ist gar nicht so einfach, im Alltag präsent zu sein. Auch für mich nicht, obwohl ich jeden Tag meditiere und Yoga praktiziere. Auch ich ertappe mich oft dabei, wie meine Gedanken in der Vergangenheit kreisen. Aber good news: Es lässt sich üben, präsent zu sein. Und wie? Das verrate ich dir jetzt. Und schon mal ein Tipp davor: Sei gütig mit dir selber. Es ist total okay und normal, nicht immer vollkommen präsent zu sein. Es geht einfach darum, so oft wie möglich im Alltag präsent zu sein, um unser volles Potenzial zu entfalten.

ALL WE HAVE IS NOW.

20190901_191654867_iOS

5 Tipps um im Moment zu leben

1. Calm your mind

Schalte deine Gedanken mal auf Pause. Ich weiss, dass das alles andere als easy ist. Doch je weniger Aufmerksamkeit du deinen Gedanken schenkst, desto ruhiger werden sie. Unsere Gedanken drehen sich oft um die Vergangenheit oder die Zukunft und wollen uns vom jetzigen Moment ablenken. Also versuche dir vorzustellen, wie deine Gedanken wie Wolken am Himmel vorbeiziehen und schenke ihnen keine Aufmerksamkeit. Damit kannst du dich für den jetzigen Moment öffnen.

2. Meditate

Mache mehrmals am Tag eine Mini Meditation und hole dich damit zurück in das Jetzt. Meditation ist so ein tolles Tool, um in den jetzigen Moment zurückzukommen. Schliesse die Augen, entspanne deine Schultern und dein Gesicht. Nimm deine Atmung wahr. Nimm wahr, wie jede Einatmung kommt, und jede Ausatmung geht. Ganz von alleine. Nimm den jetzigen Moment wahr. Solche Mini Meditationen kannst du jederzeit und überall machen!! Du benötigst dafür nichts. Egal ob im Bus, am Strand, oder bei der Arbeit. Und das Beste: Du spürst den Effekt sofort 🙂

3. Beobachten

Was mich immer total entspannt und in den jetzigen Moment bringt, ist Beobachten. Einfach mal die Umgebung beobachten und wahrnehmen. Und dabei meine ich wirklich nur Beobachten, ganz ohne zu Beurteilen. Versuche, jedes Detail wahrzunehmen. Beobachte Menschen, Natur, Tiere,… Es gibt soo viel zu Entdecken!

20190901_185324505_iOS

4. Bewusste Routine

Es gibt bestimmt etwas, das du jeden Tag machst, oder? Ich trinke beispielsweise jeden Abend einen Tee. Es gibt aber auch viele andere Dinge, die wir jeden Tag machen, wie z.B. Zähneputzen, Duschen,… Und diese Tätigkeiten sind meistens schon so zur Gewohnheit geworden, dass wir sie einfach machen, ohne bewusst dabei zu sein. Nutze genau diese Tätigkeiten und schenke ihnen deine volle Aufmerksamkeit. Dusche ganz bewusst, nimm den Duft wahr, die Berührung auf deiner Haut und schenke dir eine kleine Kopfmassage. Du wirst erstaunt sein, wie anders sich das anfühlt!

5. Mindful morning

Den Tag achtsam zu starten ist eine so wichtige Voraussetzung und wirkt sich auch über den ganzen Tag aus. Wenn du deinen Tag bewusst startest, bist du auch während dem Tag viel mehr präsent. Also, bevor du deine Augen aufmachst, nimm kurz wahr, wie du dich fühlst. Dann stehe auf und nimm ganz bewusst wahr, wie deine Füsse den Boden berühren. Starte langsam und ganz präsent. Das wirkt Wunder! Hier findest du übrigens einen Beitrag über meine Morgen Routine (nicht mehr ganz aktuell 😉 )

Ich hoffe, dass dir diese Tipps helfen, um öfter im Jetzt zu sein. Etwas, das immer hilft: Atmen! Ganz tief. Ein und aus.

Was machst du, um präsent zu sein? Fällt es dir leicht, im Jetzt zu sein oder wandern deine Gedanken oft in der Vergangenheit/Zukunft rum?

Ich wünsche dir eine wunderschöne Woche und schicke dir viel Kraft und Sonnenschein!

carla

 

Weitere Mindful-Monday Beiträge:

Wie du dich mit deiner Intuition verbinden kannst
  Wie du Glaubenssätze erkennst und sie loslässt
Die Kunst des Nichtstuns
8 Meditations-Tipps für Anfänger
-–Achtsamkeitsübung für mehr Stabilität & Autumn Playlist
Klarheit im Kopf
-– Was Komplimente bewirken können
— Die Ruhe im Chaos finden
– 3 Atemübungen mit beeindruckender Wirkung
– Enjoy the little things
– 5 Achtsamkeits-Apps im Test
– Glaube nicht alles, was du denkst
– Wieso ich meditiere

mindful monday

6 Kommentare zu „Mindful Monday: 5 Tipps, um den Moment bewusst wahrzunehmen

  1. wow, wieder mal ein wunderbarer beitrag über ein sehr wichtiges Thema. Du hast so recht, wir sollten viel öfter einfach nur wahrnehmen. Mir fällt es echt schwer, ich denke viel schon an die Zukunft und was ich noch alles zu tun hab. Aber ich denke auch, dass sich das üben lässt. 🙂

    Die Fotos sind wie immer unglaublich schön!!

    Liebe Grüsse
    Janine

    Gefällt 1 Person

    1. danke janine!! das freut mich so sehr, wenn dich der beitrag inspiriert hat☺️🌟 genau, es lässt sich wirklich üben, einfach immer dran bleiben 🙂

      die fotos sind in portugal entstanden😍

      liebe grüsse

      Liken

  2. Ein richtig schöner Beitrag 🙂 Ich finde einen bewussten Morgen auch total wichtig und mag es sehr, dass ich in meiner WG die einzige bin die immer früh raus muss. So habe ich Küche und Bad für mich alleine und kann alles in Ruhe machen… und auch Abends versuche ich einfach im Bett mich noch ein bisschen zu stretchen und meine Gedanken herunterzufahren um dann gut Schlafen zu können

    Liebe Grüße
    Pauline ❤

    https://mind-wanderer.com/2019/10/12/consciously-eating-ohne-handy-netflix-oder-arbeit-aufmerksam-essen-vollwertiges-herbstliches-salat-rezept/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s