Mindful Monday: Achtsamkeitsübung für mehr Stabilität & Autumn Playlist

Oft wenn es stark stürmt und die Fensterladen klappern denke ich mir: „Hoffentlich fällt jetzt kein Baum um“. Aber nichts mit umfallen, die bleiben alle stehen. Bäume sind so gut geerdet, so stabil. Ihre Wurzeln reichen ganz weit in die Erde hinein und sorgen für einen sicheren Stand. Genau dieser sichere Stand und diese Erdung brauchen auch wir Menschen, damit uns nichts so schnell umhauen kann. Heute verrate ich dir eine gute Übung für mehr Stabilität in deinem Leben. Dazu gibt es noch meine wunderschöne, neue Playlist für den Herbst. 

20181104_112629727_iOS

Wieso Erdung so wichtig ist

Bäume brauchen Wurzeln, um stark und stabil zu sein. Sonst würde sie nur ein leichter Windstoss sofort umhauen. Bei uns Menschen ist es doch genau gleich. Wenn wir gut geerdet sind, kann uns nichts so schnell umhauen. Ohne Erdung jedoch fehlt uns dieser innere Halt. Wir fühlen uns schnell überfordert, unkonzentriert und verwirrt. Bei mir zeigt es sich auch so, dass tausende Gedanken in meinem Kopf herumwirbeln. Oder ich merke, wie ich bei meiner Yoga Praxis weniger Stabilität und Balance habe. Dann weiss ich: Es ist höchste Zeit, mich wieder zu erden. Wenn wir also gut geerdet sind, fühlen wir uns stark wie ein Baum. Es kann noch so laut und hektisch um uns herum sein. Wir haben das Gefühl, dass wir das schaffen, sind optimistisch und vor allem: Wir bleiben uns selber treu, da wir mit der Erde und dem Körper verbunden sind. Eine gute Erdung ist unglaublich wichtig für ein glückliches Leben!

20181104_112616227_iOS

Achtsamkeitsübung für Stabilität

In meinem letzten mindful-monday Beitrag geht es über Klarheit im Kopf. Da ist auch eine kleine Übung dabei, um sich zu erden, die sich unglaublich gut für den Alltag eignet. Hast du sie schon ausprobiert? Hier geht’s direkt zum Beitrag. Heute möchte ich dir eine Übung mitgeben, die ich persönlich sehr mag, da sie sofort wirkt. Du kannst sie überall und jederzeit machen.

Ich rate dir, die Übung zuerst mal bis zum Ende durchzulesen und zu verstehen, damit du dich danach völlig darauf konzentrieren kannst.

20181104_110825729_iOS

  1. Stelle dich aufrecht hin. Die Füsse hüftbreit, die Arme seitlich am Körper, ganz entspannt. Mache kurz einen „Check“, dass dein Kiefer und deine Gesichtszüge total locker und entspannt sind.
  2. Fokussiere dich nun auf deine Atmung. Versuche dabei, nichts zu bewerten oder zu verändern, sondern beobachte einfach nur.
  3. Jetzt richtest du deinen Fokus auf deine Füsse. Spüre dein Gewicht und die Erde, die dich trägt. Nimm wahr, wie deine Füsse den Boden unter dir berühren. Welche Bereiche berühren den Boden, welche nicht?
  4. Atme nun durch die Nase ein und verlagere dabei dein Gewicht leicht nach hinten auf die Fersen. Atme durch den geöffneten Mund aus und verlagere das Gewicht nach vorne auf die Fussballen. Wiederhole es einfach so lange, wie es für dich richtig anfühlt.
  5. Komme dann langsame wieder in die Mitte zurück und nimm nochmal wahr, wie du dich fühlst. Spüre, wie du deine Mitte, deine innere Balance. Spüre die Verbindung zur Erde und die Stabilität in dir. Jetzt kann dich nichts mehr umhauen.
  6. Nimm noch einen tiefen Atemzug und öffne die Augen wieder.

Ich bin mir sicher dass dir diese Übung hilft, dich zu erden und dich stabiler und stärker zu fühlen. Es ist so wichtig, seine Mitte zu finden.

Autumn days Playlist

Nun möchte ich noch meine tolle Autumn Playlist mit dir teilen. Sie ist jetzt auf Spotify öffentlich und mir gefällt sie unglaublich gut. Wie immer sind ganz verschiedene Songs dabei. Alle sind perfekt für so einen richtig gemütlichen Herbsttag. Pflanz dich aufs Sofa, mach dir einen Tee und schnapp dir etwas Leckeres zu knabbern. Vielleicht noch eine Kerze? Und dann nur noch den Play Knopf für die Playlist drücken. Enjoy! 😉

20181104_115000169_iOS

Ich wünsche dir eine schöne Woche mit viel Stabilität und Erdung 🙂

alles Liebe,

carla

Weitere Mindful-Monday Beiträge:

-– Klarheit im Kopf
-– Was Komplimente bewirken können
— Die Ruhe im Chaos finden
– 3 Atemübungen mit beeindruckender Wirkung
– Enjoy the little things
– 5 Achtsamkeits-Apps im Test
– Glaube nicht alles, was du denkst
– Wieso ich meditiere

 

mindful monday

7 Kommentare zu „Mindful Monday: Achtsamkeitsübung für mehr Stabilität & Autumn Playlist

  1. Liebe Carla, ich bin ein „Neuzugang“ bei der Melina von ‚Vanilla Minds‘ und bin durch’s stôbern bei Dir gelandet, wenn ich darf würde ich gerne bei Dir verweilen; allerdings bin ich keine „laute Followerin“, ich hoffe es ist ok für Dich?! Bislang konnte ich es nicht aussprechen, was mir „fehlte“ um in meinem Job, den ich liebe, nicht weiter kaputt zu gehen, Du hast es in Deinem Artikel auf den Punkt gebracht es ist die Erdung und dafür Danke ich Dir sehr, Jetzt versuche ich, dass noch mit Spotify hinzubekommen…..
    vielen lieben Dank und mach bitte weiter 🙂

    Gefällt mir

    1. Vielen lieben Dank für deine Nachricht! Das freut mich sehr, dass dir mein Beitrag die Augen geöffnet hat. Manchmal braucht es nur ein kleiner Hinweis und es macht alles Sinn! Erdung ist extrem wichtig und ich bin mir sicher, dass du mit dieser Übung viel Stabilität gewinnst. Liebe Grüsse

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s