Mindful Monday: Enjoy the little things

Oft werden sie übersehen. Die kleinen Dinge im Leben. Vielleicht sind es nur Sekunden. Ein Lächeln von einer Freundin. Ein Schmetterling, der sich neben dir auf die Wiese sitzt. Oder ein ganz unerwartetes „Danke“. Genau das sind die Momente, die das Leben schön und lebenswert machen! Das sind die Momente, in denen du das Gefühl hast, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. In denen du voll im Hier & Jetzt bist.

Passend zur „Quote of the week“, die du übrigens immer auf der Seitenleiste findest, geht es heute in diesem Beitrag über die kleinen Dinge im Leben. Und am Ende verrate ich dir noch eine kleine Achtsamkeits-Übung. Je achtsamer ich werde, desto mehr fallen sie mir auf. Und ich erlebe mehrmals am Tag Momente, in denen ich lächle, weil ich solche winzigen Dinge wahrnehme, die mir früher niemals aufgefallen wären. Und dafür bin ich so dankbar. Denn für mich sind es genau diese Dinge, die mich erfüllen und mich glücklich machen. Die kleinen Dinge sind doch eigentlich die grossen.

enjoy the little things

 

Wieso wir die kleinen Dinge oft übersehen

In dieser schnell lebenden Welt verlieren wir oft den Blick auf die kleinen Dinge. Alles was gross, schnell und laut ist, fällt auf und wird wahrgenommen. Bei vielen Menschen sind die Sinne nicht mehr trainiert, das kleine, zarte und leise zu sehen und zu hören. Die schöne Blume am Strassenrand oder die nette Bedienung im Café werden gar nicht wahrgenommen. Die gute Nachricht: Das lässt sich üben. Und wie? Indem du dich in Achtsamkeit übst. Wie wenn du einen Muskel aufbaust kannst du auch Achtsamkeit trainieren.

Wie wir unsere Sinne trainieren können

Vielleicht hast du schon mal erlebt, dass du einen Moment mit allen Sinnen wahrgenommen hast, weil du ganz im Jetzt warst. Genau in solchen Momenten werden unsere Sinne gestärkt. Versuche mehrmals im Alltag den Moment bewusst wahrzunehmen. Was siehst du? Was hörst du? Was riechst du? Achte dich dabei nicht auf die grossen und lauten Dinge, sondern versuche etwas kleines, etwas ganz unscheinbares zu entdecken. Am Anfang ist es vielleicht ein bisschen schwierig, aber je mehr du übst, desto mehr trainierst du deine Wahrnehmung und deine Achtsamkeit. Ganz wichtig ist, dass du es nicht erzwingst und krampfhaft nach etwas Kleinem suchst. Sei einfach bewusst im jetzigen Moment, und die kleine Dinge werden kommen. Versprochen! 😉

“Enjoy the little things in life because one day you’ll look back and realize they were the big things.”

 

Eine kleine Achtsamkeits-Übung

Um Achtsamkeit zu üben, gibt es keinen besseren Ort, als die Natur. Gehe raus und sei ganz achtsam. Lass dein Handy am besten zuhause, so dass du ungestört bist. Was siehst du? Vielleicht ein kleiner Vogel, der vom Baum runterzwitschert. Oder ein Kind, das dich anstrahlt. Vielleicht entdeckst du einen Platz, den du davor noch nie beachtet hast. Spüre, wie du ganz im Jetzt bist und sei dankbar dafür. Vielleicht magst du dir die Dinge und Momente aufschreiben, die dir aufgefallen sind. So verstärkt sich deine Wahrnehmung für die kleinen Dinge und dir werden immer mehr davon auffallen.

 

Welcher kleine Moment hast du heute genossen/wahrgenommen? Was hilft dir, auch die kleinen Dinge zu beachten?

Ich freue mich schon, von dir zu lesen!

Geniesse jeden Moment, egal wie klein und unscheinbar er ist! ♥

alles Liebe,

carla

Weitere Mindful-Monday Beiträge:

– 5 Achtsamkeits-Apps im Test
– Glaube nicht alles, was du denkst
– Wieso ich meditiere

mindful monday

6 Kommentare zu „Mindful Monday: Enjoy the little things

  1. hi carla, toller beitrag! mir fällt es auch immer leichter die kleinen dinge zu beachten. das titelbild gefällt mir besonders gut, hast du das selber geschrieben?

    schönen abend!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s