It’s Juice Time!

Wann bei mir Juice Time ist? Jeden Tag! Es ist schon zu einem richtigen Ritual geworden, mir jeden Tag einen Saft zuzubereiten. Ich liebe frisch gepresste Säfte, weil sie nicht nur lecker schmecken, sondern den Körper mit konzentrierten Vitalstoffen versorgen. Meine Tipps für’s Entsaften und mein aktuelles Lieblings Rezept (das mich über die Wintermonate fit gehalten hat) verrate ich dir hier.

Frische Säfte stecken voller wichtigen Vitamine und Mineralien und geben Kraft und Energie. Etwa seit einem Jahr bereite ich mir fast jeden Tag einen Saft zu. Und ich bin immer noch so begeistert wie am ersten Tag! Für das Entsaften brauchst du zwar ein bisschen Zeit, aber es lohnt sich auf jeden Fall.

20180303_170255870_ios.jpg

Hier verrate ich dir meine wichtigsten Tipps:

1 Einen guten Entsafter: Es ist zwar teuer, aber es lohnt sich. Versprochen! Ich war total überfordert, als ich das riesige Angebot im Internet gesehen habe. Es gibt soo viele verschiedene Grössen, Funktionen, Teile und Preise. Schliesslich habe ich mich für den Panasonic MJ-L500S Slow Juicer. Ich bin total happy damit. Er ist nicht zu gross für unsere kleine Küche und auch relativ leise. Der Vorteil an einem Slow Juicer ist, dass er die Früchte langsam und schonend entsaftet, sodass wichtige Vitamine und Mineralstoffe enthalten bleiben.

2 Frische und saisonale Zutaten: Damit ein Saft richtig gut wird, brauchst du frisches Gemüse und frische Früchte. Das ist soo wichtig und du wirst es schmecken. Am geschmackvollsten sind die Früchte natürlich wenn sie in Saison sind.

3 Zubereitung: Entsaften klingt einfach.. Und das ist es auch! Der Entsafter übernimmt nämlich die Arbeit für dich. Damit er sich von seiner besten Seite zeigen kann, solltest du bei der Vorbereitung ein paar Dinge beachten: Zuerst einmal die Zutaten gut waschen (meistens kannst du die Schale nämlich mit entsaften), dann alles in mundgerechte Stücke schneiden und dann kanns schon losgehen. Wechsle immer ein bisschen zwischen saftigen, wasserhaltigen Zutaten und eher trockenen Zutaten ab (z.B. nach einem Stück Roter Beete ein Stück Orange)

4 Be creative: Probiere einfach Verschiedenes aus! Du wirst begeistert sein von deinen selbst erfundenen Kreationen.

5 Reinigung: Mit dem Putzen solltest du nicht zu lange warten. Am besten gleich nach dem Entsaften alles gut reinigen, damit es nicht verklebt. Kleiner Tipp: Am Ende noch einen kleinen Schuss Wasser in den Entsafter geben, damit bleibt sicher nichts „stecken“ und es schon ein bisschen vorgereinigt ist. Die Reinigung braucht zwar ein bisschen Zeit, aber wenn du dich schon auf den frischen Saft freuen kannst, geht das schnell vorbei 😉

So, das ist das alles was du über’s Entsaften wissen musst. Wie versprochen gibt es jetzt noch mein aktuelles Lieblingsrezept. Dieser gesunde und superleckere Saft ist perfekt für die Wintermonate, damit du fit und gesund bleibst. Rote Beete ist eine echte Wunderknolle! Sie fördert die Blutbildung, regt die Leberfunktion an und hilft bei Müdigkeit. Was will man mehr? 😉

20171121_105300466_ios.jpg

SWEET BEET JUICE 

✦ 1 kleine Rote Beete (roh)
✦ 1/2 Apfel
✦ 2 Orangen
✦  2 Karotten
✦ ein Stück Ingwer

Die Schale von der Roten Beete, Orangen und Ingwer entfernen. Die restlichen Zutaten gut waschen. Dann alles in mundgerechte Stücke schneiden und Stück für Stück in den Entsafter geben. Enjoy! 😉

Hast du schon Erfahrungen mit dem Entsaften? Was ist dein absoluter Lieblings-Saft?

Ich wünsche dir ein entspannendes Wochenende! ♥

alles Liebe,

Carla

20180303_170145641_ios-e1520098214739.jpg

 

 

 

16 Kommentare zu „It’s Juice Time!

  1. Dieser Beitrag kommt gerade perfekt für mich, ich bin auf der Suche nach einem guten aber nicht zu teuren Entsafter. Geht deiner schnell zum Reinigen?

    Liebe Grüsse Sarah 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. wie toll! ich bin echt happy mit meinem Entsafter und kann ihn dir nur empfehlen. Für die Reinigung hat es eine kleine Bürste dabei, damit geht es ganz gut. Es braucht schon ein paar Minuten, aber es lohnt sich!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s