4 ayurvedische Rezepte

Vor einem Monat war ich an einem ayurvedischen Kochkurs. In meinem Beitrag „18 Pläne für 2018“ habe ich ja schon erwähnt, dass mich das total interessiert. Diesen Plan habe ich dann also ganz schnell umgesetzt und hab total viel Spannendes gelernt.

Die ayurvedische Ernährung ist soo geschmackvoll und vielfältig. Du weisst nie genau, was dich erwartet. Sie richtet sich nach den 3 Doshas (Typen). Ich könnte jetzt ewig über die Theorie von Ayurveda erzählen, aber in diesem Beitrag möchte ich einfach mal 4 super leckere Rezepte mit euch teilen.

spices.jpg

Alle ayurvedischen Rezepte beinhalten sehr viele (aussergewöhnliche) Gewürze, die du vielleicht nicht grad zuhause hast. Aber es lohnt sich, die Gewürze einfach mal zu kaufen, denn ihre Wirkung ist unglaublich und du kannst sie ja immer wieder brauchen.

„Wer sich falsch ernährt, dem hilft keine Medizin.
Und wer sich gesund ernährt, für den wird sie überflüssig.“

Die vier Rezepte schmecken am besten, wenn du sie alle zusammen isst. Denn die Sachen einzeln sind nur halb so gut als die Kombination von allem! 😉

 

  1. Kürbis an Kokosmilch

    ✦ 450 g Kürbis, gewürfelt
    ✦ 1/2 Zwiebel, klein geschnitten
    ✦ ein kleines Stück frischer Ingwer, klein geschnitten
    ✦ 2 EL Kokosöl oder Ghee
    ✦ je 1 TL Senfsamen, Fenchelsamen, Kurkuma, Garam Masala, Salz
    ✦ 2 dl Kokosmilch

    Das öl in einer Pfanne stark erhitzen. Die Senfsamen und Fenchelsamen hineingeben und ein paar Sekunden braten lassen. Dann die Zwiebeln und den Ingwer dazugeben und goldbraun werden lassen. Kürbis und die restlichen Gewürze dazugeben und etwa 2 Minuten anbraten. Hitze zurückschalten und Kokosmilch dazugeben (darf nicht kochen). Weitere 8-10 Minuten garen.

  2. Tridosha Mung Dal

    ✦ 250 g Mung Dal, gut gewaschen und eingeweicht
    ✦ ein wenig frischen Ingwer, klein geschnitten
    ✦ 1 EL Kokosöl oder Ghee
    ✦ 1/4 TL Asafoetida
    ✦ je 1 TL Kurkuma, Koriander, Kreuzkümelsamen, Zimt, Kardamom, Salz

    Das öl in einer Pfanne stark erhitzen. Ingwer und alle Gewürze hinzufügen und gut umrühren, damit nichts anbrennt. Den Mung Dal beigeben, kurz rühren. Wasser hinzufügen und ca. 20 Minuten köcheln lassen.

  3. Mango Chutney

    ✦ 1 Mango, in Würfel geschnitten
    ✦ 1 TL frischer, fein geriebener Ingwer
    ✦ je 1 TL Zimt, Kardamom, Nelken
    ✦ evtl. ein wenig Dattelsirup (oder anderes Süssungsmittel)

    Pfanne erhitzen, Mango, Ingwer und die Gewürze dazugeben und alles köcheln lassen. Evtl. ein wenig Wasser hinzugeben. Wenn die Mango nicht so reif/süsslich ist, ein wenig Dattelsirup hinzufügen. Lauwarm servieren.

    mango

  4. Limetten-Reis mit Gemüse

    ✦ Vollkornreis
    ✦ 1 Limette
    ✦ Salz
    ✦ ein wenig Lauch, Paprika, Karotten, alles fein geschnitten

    Den Reis nach Packungsanleitung kochen. Einfach am Anfang Salz, den Saft der Limette und das klein geschnittene Gemüse hinzugeben.

Top-Tipp:
Unglaublich gut dazu passen Papadams (s. Bild ganz unten). Das sind sehr dünne, frittierte Fladen aus Linsen- oder Kichererbsenmehl. Kannst du in einem indischen Spezialitäten-Laden kaufen.

Ich bin mir sicher, dass dich die Vielfalt der ayurvedischen Küche genau so begeistert wie mich. Lass es mich gerne wissen!

Ich wünsche dir viel Freude beim Ausprobieren.

alles Liebe,

Carla

20180208_181255386_ios-e1519222592134.jpg

 

7 Kommentare zu „4 ayurvedische Rezepte

  1. ich als kappa typ habe diese sehr feinen speisen schon geniessen dürfen.
    es ist wirklich ein sehr spannendes thema und ich kann das nur empfehlen.
    vielen dank für die tips!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s